Schreiberlings NotizTisch

was los lassen,
was los werden,
was los sagen,
was los geben,
was los nehmen,
was los treten,
was los gewinnen,
was los hören,
was los sehen,
was los schreiben.


Abonnieren per RSS?



Abonnieren per EMail (alle Meldungen in einem Mail, ein Mal pro Tag)



 
Recent Tweets @kulturtv

Zur Zeit ist meine Frau im Urlaub und ich muss temporär die HerrSchaft über den Haushalt übernehmen. Dabei gibt es Probleme, die glaubt man nicht:

  • Mittwoch - Abfallsack runtertragen und vors Haus stellen.
  • Abfallsack packen und los marschieren.
  • Unten angekommen, Haustüre öffnen.
  • Feststellen, dass man den Abfallsack in der Küche vergessen hat.
  • Wieder hoch laufen.
  • Abfallsack steht bereit.
  • Wieder runter flaufen.
  • Haustüre öffnen und Aktion abschliessen.

Beschliessen, noch etwas mit dem HausMannSein üben.

Eine Baustelle weniger vor unserem Haus, bzw. in nächster Umgebung.

weissesrauschen:

Goodbye Ger van Elk

Simple, beautiful & ad-free. Read the manifesto:

Schreiberlings NotizTisch ist heute 7 geworden!

image

Kürzlich hat mich eine Sendung mit Günther Jauch wieder mal überrascht, oder eben nicht. Jauch zeigte auf, wie aus einem ganz normalen Schlagloch eine Geschichte wurde, die zwar auf der Titelseite eines Boulevard-Blatts gelandet ist, mit der Wirklichkeit aber nichts zu tun hat.

Ursprünglich ging es um eine Gesprächsrunde, bei dem der ehemalige Verkehrsminister Ramsauer sich zu den Strassen-Kosten in Deutschland äusserte. Dabei wurde ein Beispiel über den angesprochenen Strassenzustand gezeigt.
So weit, so gut.

image

Was passierte aber mit der Strassen-Aufnahme? Zuerst wurde damit ein Aufmacher, suggerierte also der Leserschaft, dass das Blatt einen Bericht zur Lebens/Wohnlage Jauchs enthält. Skandal im Villen-Viertel!

image

Tja und dann? Im Heftinnern tauchte die in der Sendung gezeigte Aufnahme des Schlaglochs, der ganze Sachverhalt völlig verdreht. Aus einem verkehrspolitischen Problem wurde ein Villenproblem. So einfach geht das heute.
Und da wundert sich noch jemand, wenn der üblichen Presse Vorbehalte an allen Ecken entgegen gebracht werden.

Fotos: Screenshots aus der ARD-Sendung mit Günther Jauch